Werbeanzeigen

Sommerwitterung unterschätzt

BAB 13 bei Staakow: Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei wurden am Donnerstag gegen 13:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich zwischen Freiwalde und Staakow ereignet hatte. Aus zunächst unbekannter Ursache war ein PKW VOLVO auf der Fahrt in Richtung Berlin von der Straße abgekommen und gegen die Schutzplanke geprallt. Ersten Zeugenaussagen zufolge war das Auto bereits zuvor in so genannten „Schlangenlinien“ unterwegs gewesen. Der 85-jährige Fahrer und seine Beifahrerin waren äußerlich unverletzt geblieben. Sie wurden aber auf Grund ihres gesundheitlichen Zustandes ins Krankenhaus gebracht, da beide offensichtlich durch die sommerlichen Witterungsverhältnisse dehydriert waren. Eine erste Bilanz der Sachschäden wurde mit rund 7.000 Euro protokolliert, der VOLVO wurde abgeschleppt. Die zeitweilige Sperrung einer Fahrspur zur Absicherung des Rettungseinsatzes wurde um 14:30 Uhr wieder aufgehoben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: