Spargelkurier ausgeraubt

#Michendorf, Potsdamer Straße – 

Montag, 07. Juni 2021, 19:40 Uhr – 

Zeugen meldeten am Montagabend einen Raubüberfall an einem Michendorfer Spargelstand. Ein Spargelkurier war zuvor an einen seiner Verkaufsstände herangefahren, um dort Kassenschluss zu machen und die Tageseinnahmen zu übernehmen. In diesem Moment sollen, nach Angaben der Zeugen, zwei bislang unbekannte Männer aus einem nahgelegenen Gebüsch gesprungen sein und unter Vorhalten eines Messers, lautstark die Herausgabe von Geld gefordert haben. Dabei habe dann einer der Täter sowohl den Kurierfahrer, als auch den Spargelstandverkäufer in den Verkaufsraum gedrängt, bevor die Täter kurz darauf zu Fuß in unbekannte Richtung flüchteten.

Anschließend bemerkte der Kurierfahrer, dass sich der andere Täter offenbar in der Zwischenzeit Zutritt zum Fahrzeug verschaffte und dort offenbar eine festverbaute Geldkassette aufbrach. Daraus entwendete der Täter dann die Tageseinnahmen anderer Spargelverkaufsstände in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Polizei hat umgehend mit mehreren Einsatzkräften im Nahbereich nach den Tätern gefahndet. Auch ein Fährtenhund kam dabei zum Einsatz. Trotz intensiver Suchmaßnahmen mussten diese dann gegen 22:00 Uhr abgebrochen werden. Die Täter wurden dabei nicht mehr aufgegriffen. Kriminalisten haben im Umfeld ermittelt und die Zeugen gehört. Auch wurden am Tatort Spuren gesichert, Fotos gefertigt und Ermittlungen zu einem Raubdelikt eingeleitet.

Personenbeschreibung der Täter:

Die beiden dunkelhäutigen Männer wurden als etwa 40-jährige Personen mit normaler und sehr dünner Statur beschrieben. Sie sollen etwa 180-185cm groß sein und könnten vom Phänotyp her aus dem nordfafrikanischen Raum stammen. Sie sprachen einen Mix aus gebrochenem Deutsch und Englisch. Einer der Täter war mit einem schwarzem Basecap, einem rotkarierten Hemd und einem darunter getragenen dunklen T-Shirt bekleidet.

Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen und fragt: Wer hat die Tat beobachtet und kann Hinweise zu den Tätern, deren Fluchtrichtung oder deren Aufenthalt geben? Wer kennt die Männer, oder kann Hinweise zu deren Identität geben? Ihre Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg unter der Telefonnummer: 03381 560-0, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Alternativ können Sie auch unser Hinweisformular im Internet nutzen. Dieses finden Sie bei den Online-Services auf unserem Bürgerportal unter: www.polizei.brandenburg.de oder direkt unter polbb.eu/hinweis.

%d Bloggern gefällt das: