Sportwagen erfasst Fußgänger

#Berlin – Sehr viel Glück im Unglück hatten gestern Abend zwei 33 Jahre alte Männer, die in Charlottenburg von einem Auto erfasst und hierbei jeweils nur relativ leicht verletzt wurden. Nach derzeitigen Erkenntnissen war ein 57-Jähriger gegen 20.15 Uhr mit seinem Maserati in der Uhlandstraße in Richtung Kantstraße unterwegs. An der Kreuzung Uhlandstraße/Kurfürstendamm soll das Fahrzeug dann gemäß Zeugen plötzlich stark beschleunigt haben, wodurch das Heck des Wagens ausbrach, dieser wegrutschte und auf dem Gehweg zum Stehen kam. Hierbei riss der Maserati mehrere Poller und Verkehrszeichen um, bevor er letztlich zwei Fußgänger erfasste, die gerade auf dem Gehweg liefen. Die beiden 33-Jährigen erlitten Verletzungen an den Beinen und wurden von alarmierten Rettungskräften der Feuerwehr ambulant behandelt. Der Fahrer des Maserati gab auf Befragen an, Alkohol konsumiert zu haben. Eine Atemalkoholmessung ergab bei ihm einen Wert von rund 0,6 Promille. Polizeikräfte brachten den 57-Jährigen in ein Polizeigewahrsam, wo ihm Blut abgenommen wurde. In dem Wagen hatte sich auch ein 11-jähriger Junge befunden, dieser klagte über leichte Schmerzen am Arm und wurde seinem Erziehungsberechtigten, der zum Ort kam, übergeben.

%d Bloggern gefällt das: