Werbeanzeigen

Sprengung eines Fahrkartenautomaten im Salzlandkreis

(Schönebeck) Nach einem Zeugenhinweis wurde der Polizei am heutigen Sonntag bekannt, dass es in der zurückliegenden Nacht – vermutlich zwischen 02.30 Uhr und 07.00 Uhr – zur Sprengung eines Fahrkartenautomaten am Haltepunkt Schönebeck-Süd der Deutschen Bahn gekommen ist.

Nach der erfolgten Tatortarbeit ist davon auszugehen, dass die unbekannten Täter ein Gasgemisch in den Automaten eingeleitet hatten und dieses zur Explosion brachten. Der Fahrkartenautomat wurde dadurch stark beschädigt. Ein Zugriff auf die Geldkassetten gelang den Tätern jedoch nicht. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 25.000,- Euro. Die Kripo hat Ermittlungen wegen Verdachts der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion eingeleitet.  Zeugen- und sonstige sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo in Magdeburg unter der Telefonnummer 0391/546 5196 entgegen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: