Staatsekretär Steffen Freiberg eröffnete 55. Internationalen Zeichenwettbewerb – MBJS fördert mit 34.000 Euro

Mit einem Grußwort hat Bildungsstaatssekretär Steffen Freiberg heute die Jahresausstellung des 55. Internationalen Zeichenwettbewerb (IZW) an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt eröffnet. Außerdem überreichte er den Sonderpreis des Bildungsministeriums an die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a der Grundschule am See Senftenberg. Der IZW wird durch das Ministerium für Bildung Jugend und Sport mit 34.000 Euro gefördert.

Steffen Freiberg: „Ich freue mich über die vielen kreativen Ideen, die hier ausgestellt werden und die zahlreichen Beteiligungen aus dem Ausland. Die Bilder, Collagen und Grafiken offenbaren uns Erwachsenen, was die Kinder und Jugendlichen in ihrem alltäglichen Leben bewegt, für welche Themen sie brennen. Das ist wichtig für die tägliche politische Arbeit in einem Bildungs- und Jugendministerium. Ohne das Engagement der Ausrichterinnen und Ausrichter und der großen Zahl seiner Unterstützerinnen und Unterstützer wäre eine so lange und traditionsreiche Geschichte des Wettbewerbs kaum denkbar. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle bedanken.“

In diesem Jahr wurden 1.224 Arbeiten aus 18 Ländern von drei Kontinenten eingereicht. Die Teilnehmenden kamen aus Australien, Bulgarien, China, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Indonesien, Kroatien, Lettland, Polen, Russland, Schweiz, Slowakei, Taiwan, Ukraine, Ungarn, Österreich, Weißrussland. Aus Brandenburg haben 30 Schulen und 6 Kitas teilgenommen. Auf die Preisträger warten interessante Sach- und Geldpreise sowie die Einladung zu künstlerischen Workshops in Schwedt.

 

Hintergrund:
Entstanden ist der Kinderzeichenwettbewerb im Jahre 1967. Heute reichen Kinder der ganzen Welt in den unterschiedlichsten Techniken und zu den verschiedensten Themen ihre Arbeiten ein. Nach Auswahl durch eine internationale Jury werden 553 Arbeiten in der Eröffnungsausstellung an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt sowie anderen öffentlichen Einrichtungen der Stadt gezeigt. Anschließend folgen Wanderausstellungen der preisgekrönten künstlerischen Arbeiten im Landkreis Uckermark und in der Landeshauptstadt Potsdam sowie weiteren öffentlichen Einrichtungen im Land Brandenburg. Im MBJS ist ebenfalls eine Ausstellung geplant.

 

Öffnungszeiten:
Die Ausstellung in Schwedt ist vom 03.08.2022 bis 30.08.2022 Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

%d Bloggern gefällt das: