Staatssekretär begrüßt neuen Schülerjahrgang in der Recura Akademie

Großer Andrang bei Ausbildung zu Pflege- und Therapieberufen

  • Michael Ranft, Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, begrüßt neuen Schülerjahrgang
  • Recura Akademie verzeichnet starke Nachfrage bei Ausbildung in Pflege- und Therapieberufen
  • Recura Akademie erweitert Ausbildungsspektrum um Logopädie und Ergotherapie

Beelitz-Heilstätten: Das neue Ausbildungsjahr für Pflege- und Therapieberufe ist in Brandenburg erfolgreich gestartet. 110 Auszubildende haben zum 01.10.2021 ihre Ausbildung an Schulen der Recura Akademie begonnen. Die Zahl der SchülerInnen liegt damit rund 60% über dem Vorjahr.

Michael Ranft, Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, begrüßte den neuen Ausbildungsjahrgang und sagte: „Insbesondere die Monate der Pandemie haben uns deutlich gezeigt, welche Bedeutung PflegerInnen und TherapeutInnen haben. Ihnen kommt eine tragende Rolle in unserer Gesellschaft zu. Ich freue mich deshalb, dass wir eine wachsende Zahl von jungen Menschen für eine Ausbildung im Gesundheitswesen begeistern können. Es sind tolle, zukunftsträchtige Berufe!“

Insgesamt besuchen rund 600 Schüler die Recura Akademie. Sie gehört mit ihren Schulen an den Standorten in Potsdam und Beelitz-Heilstätten zu den größten Bildungseinrichtungen für Gesundheitsberufe in Brandenburg und greift den hohen Personalbedarf der Gesundheitsversorger in Brandenburg auf.

Beatrix Buttenberg, Leiterin der Recura Akademie hierzu: „Das Interesse an einer Ausbildung in unseren Einrichtungen wächst kontinuierlich. Das ist einerseits Ausdruck der wachsenden Begeisterung für eine Tätigkeit im Gesundheitswesen. Andererseits ist es auch Anerkennung für die hohe Qualität der Ausbildung bei uns.“

Zum neuen Schuljahr erfolgte darüber hinaus auch die Anerkennung der neuen Ausbildungsgänge Logopädie und Ergotherapie durch das Land Brandenburg. Bärbel Mehmel, Schulleiterin der neuen Schule für Logopädie hierzu: „Wir sind eine von insgesamt nur drei Ausbildungsstätten für Logopädie im Land Brandenburg und zahlen unseren SchülerInnen zudem eine tolle Ausbildungsvergütung. Mit den neuen Schulen für Logopädie und Ergotherapie bieten wir nun zudem das gesamte Spektrum der Therapieberufe an. Darauf sind wir sehr stolz!“

%d Bloggern gefällt das: