Stadt Brandenburg – Drogenhändler mit Betäubungsmitteln erwischt und Fahrzeug beschlagnahmt

Stadt Brandenburg, Altstadt, Bergstraße – Freitag, 07.06.2019, 19:35 Uhr – 

Ein 24-jähriger Brandenburger wurde mit seinem PKW im Bereich der Bergstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte starker Cannabisgeruch aus dem PKW festgestellt werden. Der Fahrer sagte im Rahmen einer Schutzbehauptung aus, dass vorher Freunde Betäubungsmittel konsumiert hätten. Ein Drogenschnelltest verlief bei ihm negativ. Im Fußraum des PKW konnten nun Plastiktütchen mit Betäubungsmittelanhaftungen wahrgenommen werden. Einer anschließenden Inaugenscheinnahme des gesamten PKW stimmte der Mann zu. Dabei wurden circa 70 Gramm Cannabis, zwei Ecstasy-Tabletten und geringe Mengen Amphetamin aufgefunden. Weitere Handelsutensilien, wie Feinwaage und Cliptütchen, sowie Bargeld in szenetypischer Stückelung erhärteten den Anfangsverdacht des Betäubungsmittelhandels.

Der unmittelbar verständigte Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme des PKWs des Mannes und seines Führerscheines an. Im Anschluss wurde die Wohnung des 24-Jährigen durchsucht. Hier konnten lediglich einige Cannabissamen und eine weitere Feinwaage aufgefunden werden. Der Mann muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen des Handels sowie Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. Die betäubungsmittelverdächtigen Substanzen wurden insgesamt beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: