Stadt Cottbus/Chóśebuz erlässt neues Alkoholverbot

In zwei Bereichen der Cottbuser Innenstadt tritt am 01.06.2021 ein zeitweises
Alkoholverbot in Kraft. Betroffen sind der Schillerplatz rund um das
Staatstheater sowie der Park an der Puschkinpromenade zwischen
Töpferstraße und verlängerter Münzstraße. Eingeschlossen ist hierbei das
unter Denkmalschutz stehenden Japanische Teehäuschen.
Eine entsprechende Allgemeinverfügung sowie die Karten mit den genauen
Bereichen werden auf www.cottbus.de/alkoholverbot veröffentlicht sowie in
den Foyers der Verwaltungsstandorte am Neumarkt und in der Karl-MarxStraße (Technisches Rathaus) ausgehangen.
Das Alkoholverbot an diesen Standorten gilt bis einschließlich 31.10.2021.
Grund für die Einschränkungen sind mehrere größere
Personenansammlungen, aus denen heraus mehrfach Passanten – darunter
Kinder und ältere Menschen – angepöbelt wurden bzw. man sich den
Passanten auf bedrohliche Art näherte. Alle Vorfälle standen im
Zusammenhang mit dem Konsum von Alkohol, meist in erheblichem Maße.

%d Bloggern gefällt das: