Stadt und Feuerwehr bereiten sich auf möglichen Starkregen am Wochenende vor

Für das Wochenende meldet der Deutsche Wetterdienst teils kräftige Gewitter, einhergehend mit Starkregen und gegebenenfalls auch kleinkörnigem Hagel, die lokal auftreten können.
Die Feuerwehr Leverkusen ist auf mögliche Starkregenereignisse vorbereitet. Insgesamt sind ca. 8.000 Sandsäcke gefüllt, die bei Bedarf kurzfristig in den Einsatz gebracht werden können. Alle Pumpen sind bereits wieder gewartet, zudem wurden weitere Pumpen angeschafft. Zusätzlich zu den im Dienst befindlichen Kräften ist weiteres Personal in Rufbereitschaft versetzt worden. Die Feuerwehr beobachtet die Wetterlage durchgehend und steht mit allen relevanten Ansprechpartnern der Stadtverwaltung im Kontakt. Auch der Krisenstab steht bereit, um bei Bedarf am Wochenende direkt zusammenzukommen.
Stadt und Feuerwehr raten Bürgerinnen und Bürger, die Wettermeldungen und mögliche Warnhinweise aufmerksam zu verfolgen. Grundsätzlich ist es ratsam, wichtige Dokumente und Wertgegenstände vor Beginn eines Unwetters in höher liegenden Gebäudeteilen zu sichern.
Die Feuerwehr bittet darum, nicht die 112 anzuwählen, um Fragen zur Wetterprognose für Leverkusen und zu einem möglichen Einsatzgeschehen zu stellen. Die Wetterprognose kann online unter https://www.dwd.de  abgerufen werden.
Bürgerinnen und Bürger, die Fragen oder Sorgen haben, können sich auch am Wochenende zwischen 8.00 bis 18.00 Uhr an die Bürger-Hotline unter 0214 – 406 – 3333 wenden. Selbstverständlich können auch die Sozialarbeiterteams der Stadt Leverkusen angesprochen werden, die im Stadtgebiet verstärkt unterwegs sind.
Zuletzt noch eine Bitte der Feuerwehr: Sofern Bürgerinnen und Bürger noch Geräte der Feuerwehr vor Ort haben, werden diese gebeten, sich an die Bürger-Hotline unter 0214 – 406 – 3333 zu wenden, um eine Rückgabe der Geräte an die Feuerwehr zu vereinbaren.
%d Bloggern gefällt das: