Stadtverordnete bestätigen Doppelspitze für den Fachbereich Bildung, Jugend und Sport

Annegret Lauffer und Robert Pfeiffer übernehmen den größten Fachbereich der Stadtverwaltung

Die Stadtverordneten der Landeshauptstadt Potsdam haben am Mittwochabend Annegret Lauffer und Robert Pfeiffer mit großer Mehrheit als neue Fachbereichsleitung bestellt. Seit der Umstrukturierung der Verwaltungseinheit im Jahr 2019 war die Position kommissarisch besetzt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt werden Annegret Lauffer und Robert Pfeiffer die Arbeit im Geschäftsbereich der Beigeordneten Noosha Aubel aufnehmen. Annegret Lauffer wird pädagogische Leiterin des Fachbereiches, Robert Pfeiffer wird kaufmännisch-juristischer Fachbereichsleiter.

„Wir haben den besonderen Weg einer Doppelspitze gewählt, weil die Anforderungen aufgrund der Größe und Komplexität des Fachbereiches mit den Kernthemen Kita, Schule, Jugend, Familie und Sport, verschiedene Profile notwendig macht. Beide sind ausgewiesene Spezialisten auf ihren Gebieten und werden sich bei der Weiterentwicklung der Themen im Fachbereich ergänzen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und bin mir sicher, dass wir gemeinsam die anstehenden Aufgaben in den Bereichen Kinder, Jugend und Bildung gestalten werden“, sagte Noosha Aubel, Beigeordnete für Bildung, Kultur, Jugend und Sport. Der Fachbereich hat mehr als 300 Mitarbeitende. Er ist u.a. federführend bei der integrierten Kita- und Schulentwicklungsplanung, der Bildungs- und pädagogischen Medienplanung sowie der Regionalen Kinder- und Jugendhilfe, Kinderschutz, sowie der Förderung des Kinder- und Jugendsports in Vereinen.

Annegret Lauffer wechselt zum nächstmöglichen Zeitpunkt aus der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin in die Landeshauptstadt. Die 52-Jährige lebt in Michendorf, war früher Lehrerin, 16 Jahre Schulleiterin einer Fachschule für Sozialpädagogik und seit 2019 Schulaufsicht für berufliche Schulen in der Berliner Senatsverwaltung. Insgesamt hatten sich 45 Bewerberinnen und Bewerber auf die Ausschreibung pädagogische Fachbereichsleitung beworben.

Robert Pfeiffer ist seit 2014 Amtsleiter für Jugend, Asyl und Soziales in der Hansestadt Rostock. Der Hansestädter war zuvor Abteilungsleiter Finanzen und Controlling im Amt für Jugend und Soziales in Rostock sowie im Kommunalen Sozialverband Mecklenburg-Vorpommern tätig. Er ist 40 Jahre alt und lebt in Rostock und hat sich gegen 29 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchgesetzt.

Die Besetzung der Fachbereichsleitung Bildung, Jugend und Sport ist in doppelter Hinsicht innovativ. Zum einen werden künftig erstmals zwei Führungskräfte als „Doppelspitze“ einen Fachbereich führen. Zum anderen hat die Landeshauptstadt potenzielle Bewerbende während des laufenden Ausschreibungsverfahrens ein neues Informationsformat erprobt. Im Rahmen einer mit ca. 60 Interessierten sehr gut angenommenen Videokonferenz haben die Beigeordnete Noosha Aubel und die Personalchefin Dr. Uta Kletzing gemeinsam ausführlich über die Stelle und über das moderne Führungsmodell informiert. Dieses aus Sicht aller Beteiligten sehr gelungene Format führte zu einer aktuell vielversprechenden Bewerbungslage.

%d Bloggern gefällt das: