#Stahnsdorf beteiligt sich erstmals an bundesweiter Aktion „Stadtradeln“

Im Aktionszeitraum vom 12. Juni bis 2. Juli 2021 werden die auf dem Fahrrad gefahrenen
Kilometer ausgewertet und die Sieger in mehreren Kategorien ermittelt / Anmeldung online
Zum ersten Mal nimmt die Gemeinde Stahnsdorf an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ teil. Bei
dieser Kampagne des „Klima-Bündnis für mehr Klimaschutz und Radverkehr“ treten seit 2008
Kommunalpolitiker*innen sowie Bürger*innen in die Pedale.
Der diesjährige Aktionszeitraum geht vom 12. Juni bis zum 2. Juli 2021, also an 21 aufeinander
folgenden Tagen. Anschließend werden die gefahrenen Kilometer ausgewertet und die Sieger der
Kategorien fahrradaktivste Kommune und fahrradaktivstes Kommunalparlament.
Anmelden können sich Teams oder Einzelpersonen. Letztere können sich auch einem vorhandenen
Team anschließen oder selbst eines gründen. Teilnehmer sammeln ihre gefahrenen Radkilometer, sei
es beruflich oder privat.
Wer mitmachen will, erhält alle Informationen unter www.stadtradeln.de/stahnsdorf. Organisiert wird die
Aktion durch den Sachbereich Klimaschutz, Schirmherr für die Teilnahme Stahnsdorfs ist Bürgermeister
Bernd Albers.
„Radverkehr ist im Kommen und die dazugehörige Infrastruktur eine Gemeinschaftsaufgabe von Bund,
Ländern und Kommunen. Wer Infrastruktur fördert, darf sie auch fordern. Doch erst wenn insgesamt
mehr Fördermittel als bislang durch Bund und Länder ausgereicht werden, stehen den Kommunen mehr
Optionen zur Investition in Wegenetze, Schnellwege, Fahrradparkhäuser und weitere Infrastruktur zur
Verfügung“, meint Bürgermeister Bernd Albers. Mit der Teilnahme an der Aktion „Stadtradeln“ wolle man
ein Zeichen für starken Radverkehr setzen, so der Bürgermeister.

%d Bloggern gefällt das: