#Stahnsdorf: Gemeinde stellt Grundschulen 40 Tablets zur Abgabe an bedürftige Familien

Flexible digitale Endgeräte werden leihweise an SchülerInnen vergeben, die zuhause nicht auf
notwendige digitale Endgeräte zurückgreifen können und der Unterstützung bedürfen
Ausgestattet mit Landesfördermitteln in Höhe von rund 29.500 Euro, stattete die Gemeinde
Stahnsdorf ihre beiden Grundschulen im Dezember 2020 mit sogenannten „Convertibles“ aus.
Dabei handelt es sich um flexible Kombinationen aus Tablet und Notebook.
Insgesamt 40 solcher digitalen Endgeräte auf vier Sammelladewagen wurden zum Jahresende
geliefert und durch einen IT-Dienstleister betriebsbereit gemacht. 30 Geräte auf drei Wagen
entfielen auf die Grundschule „Heinrich Zille“, zehn Tablets auf einem Wagen auf die LindenhofGrundschule.
„Schulschließungen und Distanzlernen stellen die gesamte Gesellschaft auf eine harte Probe.
Es gilt, soziale Härten abzufedern, damit niemand wortwörtlich abgehängt wird. Ich freue mich,
dass wir gemeinsam mit den Schulen einen Beitrag leisten“, sagt Bürgermeister Bernd Albers.
Die Fördermittel stammen aus Töpfen, die durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
im Rahmen der Richtlinie Ausstattungsprogramm für schulgebundene mobile Endgeräte
(AusProEnd) geöffnet wurden, einem Teil des Digitalpaktes 2019 bis 2024.
Zweck der Richtlinie ist es, Schulen zu unterstützen, damit in der Zeit des Corona-bedingt
eingeschränkten Schulbetriebs einem möglichst hohen Anteil an SchülerInnen digitaler
Unterricht zu Hause ermöglicht wird.

Die aus Mitteln dieser Richtlinie finanzierten, schulgebundenen Endgeräte werden denjenigen
SchülerInnen, die zuhause nicht auf die notwendigen digitalen Endgeräte zurückgreifen können,
und insoweit der Unterstützung bedürfen, im Wege der Ausleihe zur Verfügung gestellt.
Wo genau jeweils der besondere Bedarf zum Ausgleich sozialer Ungleichgewichte liegt, die das
Erreichen der Unterrichtsziele gefährden und das Verleihen der Endgeräte erfordern, liegt im
Ermessen der jeweiligen Schule.

%d Bloggern gefällt das: