#Stahnsdorf: Gemeinde und Wasserbetriebe starten Pilotprojekt zur Wärmegewinnung

Bestehender Ableiter vom Klärwerk Stahnsdorf zum Teltowkanal soll zur Energiegewinnung
„angezapft“ werden / Absichtserklärung unterzeichnet / Fördermittelquote beträgt 80 Prozent
Die Bauarbeiten für die neue vierzügige Lindenhof-Grundschule sollen voraussichtlich 2021
beginnen. Die Ausgestaltung des Gebäudes wurde am 5. Oktober 2020 durch die
Schulkonferenz bestätigt. Infolge eines Beschlusses der Gemeindevertretung vom 1. Oktober
2020 steht nunmehr fest, dass das neue Schulgebäude an der Mühlenstraße mit
umweltfreundlicher und vollständig emissionsfreier Heizenergie versorgt werden soll.
Aus diesem Anlass unterzeichneten Gerhard Mauer, BWB-Leiter für die Abwasserentsorgung,
Michael Kempf, Leiter des BWB-Klärwerks Waßmannsdorf, und Bürgermeister Bernd Albers am
6. Oktober 2020 eine gemeinsame Absichtserklärung, um dieses innovative Vorhaben in
Kooperation durchzuführen. „Für unseren Landkreis ist dies ein absolutes Novum und
klimapolitisch gesehen ein absolutes Vorzeigemodell“, sagt Bürgermeister Bernd Albers.
In der Nähe zum Standort Mühlenstraße befindet sich ein Ableiter der BWB, der geklärtes
Abwasser vom Klärwerk in den Teltowkanal transportiert. Im Trockenwetterfall fließt während
der Heizperiode 13 bis 14 °C warmes Wasser mit etwa 580 Litern pro Sekunde durch. Die
Wärme aus dem Wasser soll durch einen Wärmeüberträger für den Neubau ökologisch und
ökonomisch sinnvoll nutzbar gemacht werden.
Die aus Wasser gewonnene Wärme soll perspektivisch auch die „alte“ Lindenhof-Grundschule
und die seit 2019 in Bau befindliche Mehrfeld-Sporthalle versorgen, was in den weiteren
Planungsphasen zu prüfen ist. Das sogenannte „Nahwärmenetz“ ist ein Vorzeigeprojekt des
Sachbereichs Klimaschutzmanagement, der den Kontakt zu den BWB herstellte.

Die Aussichten auf eine erhöhte Förderquote in Höhe von 80 Prozent durch Landesmittel aus
dem Topf „RENPlus“ stehen für das Leuchtturmprojekt sehr gut. Bei geschätzten Gesamtkosten
von rund 1,2 Millionen Euro sind Fördermittel ein unverzichtbarer Bestandteil der Finanzierung.

%d Bloggern gefällt das: