#Stahnsdorf: Umbau der Schulstraße und Einmündung Schulzenstraße fertiggestellt

Mehr als 300.000 Euro Investition in Schulwegsicherheit – Fördermittel vom Land in Höhe von
75.000 Euro / Verwaltung ließ LED-Marker in Fußgängerüberweg Lindenstraße einsetzen
Die mit Sommerferienbeginn 2021 begonnene Baumaßnahme Schulstraße/Schulzenstraße
konnte am 9. September offiziell abgeschlossen werden. An der technischen Abnahme nahmen
neben Bürgermeister Bernd Albers und Fachbereichsleiter Frank Piper auch Bauleiter Christoph
Klimetschek, Planungsingenieur Ralf Joppa, Oliver Eilers und Petra Herbst von der
Mittelmärkischen Wasser- und Abwasser GmbH (MWA) sowie Antje Kahle teil, die
Ansprechpartnerin beim Landesbetrieb Straßenwesen (LS) für das Thema Schul- und
Spielwegsicherung ist.
Das im April 2021 durch die Gemeindevertretung beschlossene Bauprogramm war Teil eines
Maßnahmenpakets zur Schulwegsicherung am Lindenhof-Campus. Es sah die Umgestaltung
der gut 100 Meter langen Schulstraße zu einem verkehrsberuhigten Bereich vor. Beide
Einmündungen, also sowohl zur Schul- als auch zur Schulzenstraße, erhielten zum Zwecke der
Verkehrsberuhigung überfahrbare Anrampungen.
Auch die MWA war im Zuge der Sanierung der Schmutzwasserentsorgung mit im Boot. Zu
diesem Zweck war die Lindenstraße Ende Juni/Anfang Juli 2021 rund drei Wochen gesperrt.
Investiert wurden 306.000 Euro, anteilig zu tragen durch die Gemeinde Stahnsdorf (234.000
Euro) und die MWA (72.000 Euro). Gut 75.000 Euro Fördermittel steuerte der LS im Rahmen
der Schul- und Spielwegsicherung zu.

Eine weitere Maßnahme in dem Bereich ließ die Gemeinde am Tag der technischen Abnahme
erledigen. Am Fußgängerüberweg Lindenstraße wurden LED-Marker eingebracht. In einem
deutschlandweit einmaligen Pilotprojekt hatte die Gemeinde Ende April 2019 in der Bergstraße
derartige Lämpchen in der Fahrbahn der Bergstraße verbaut.
„Mehrere Bausteine ergeben hier ein Ganzes und hoffentlich ein dickes Plus an Sicherheit“,
sagt Bürgermeister Bernd Albers. Beim mittelfristigen Umbau sowohl der Mühlenstraße als
auch der Lindenstraße werde der Aspekt Schulwegsicherheit mitbetrachtet, ergänzt Albers.
Hierbei spiele die Zusammenarbeit mit der Schulleitung und Elternvertretung der LindenhofGrundschule eine wesentliche Rolle.

%d Bloggern gefällt das: