Starkes Zeichen für den Frieden

#Traben-Trarbach (ots)

 

Dem Aufruf der evangelischen Kirchengemeinde Traben-Trarbach, vertreten durch Pfarrer Joerg-Walter Henrich, sich am Samstag, 05.03.2022 im Zeitraum von 12:00 – 12:30 Uhr an der Friedensdemonstration auf der Moselbrücke in Traben-Trarbach zu beteiligen sind neben Vertretern der beiden anderen ortsansässigen Kirchengemeinden (katholische und neuapostolische) insgesamt ca. 450 Bürgerinnen und Bürger unterschiedlichster Nationalitäten gefolgt. Dabei gelang es den friedlichen Versammlungsteilnehmern eindrucksvoll, ein starkes Zeichen für den Frieden in und die Solidarität mit der Ukraine und gegen den unfassbaren kriegerischen Überfall Russlands auf die Ukraine zu setzen, indem sie über die gesamte Länge der Moselbrücke auf beiden Bürgersteigen Menschenketten bildeten. Viele der Versammlungsteilnehmer führten als Zeichen der Solidarität und Verbundenheit mit allen Menschen in der Ukraine gelb-blaue Luftballons und selbst gebastelte Transparente mit klar formulierten Botschaften für den Frieden mit sich. Nachdem sich die Versammlungsteilnehmer zu den Menschenketten formiert hatten, läuteten zunächst die Glocken aller 5 in der Doppelgemeinde befindlichen Kirchen. Nach gemeinsamen Gesängen und Gebeten für den Frieden wurde die friedliche Protestaktion beendet, so dass der Verkehr nach ca. 40 Minuten wieder freigegeben werden konnte. Aufgrund eingerichteter Ableitungen und der koordinierten Zusammenarbeit von Mitarbeitern des kommunalen Vollzugsdienstes der Verbandgemeinde Traben-Trarbach und Beamten und Beamtinnen der Polizeiinspektion Zell kam es während der Demonstration zu keinerlei Verkehrsbeeinträchtigungen.

 

Quelle: Polizeidirektion Wittlich

%d Bloggern gefällt das: