Start der Aktion Gelbes Band: Einladung zum Selbstpflücken

Verbraucherschutzstaatssekretärin Anna Heyer-Stuffer (MSGIV) und Agrarstaatssekretärin Silvia Bender (MLUK) haben in Potsdam die bundesweite Aktion „Gelbes Band“ für das Land Brandenburg gestartet. Das „Gelbe Band“ richtet sich an Ostbaumbesitzerinnen und -besitzer, die ihre Bäume oder Sträucher nicht selber abernten wollen oder können. Wer sein Obst Selbstpflückern kostenfrei zur Verfügung stellen möchte, kann die entsprechenden Bäume und Sträucher mit einem gelben Band kennzeichnen. Auch Brandenburger Großschutzgebiete laden zum Ernten ein.

Anna Heyer-Stuffer: „Heimisches Obst ist lecker und gesund und zu schade, um zu verrotten. Gerade Streuobstwiesen bieten jetzt eine wunderbare Möglichkeit, regionale Vorräte anzulegen oder sie frisch zu verarbeiten. Wir laden herzlich dazu ein, vom Gelben Band Gebrauch zu machen. Nutzen Sie dafür auch unsere neu eingerichtete Webseite.“

Silvia Bender: „Das Gelbe Band ist ein kreativer Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung und Werbung für regionale Lebensmittel. Mit einfachen Mitteln können heimische Produkte vor dem Verfall gerettet werden. Jetzt ist es wichtig, dass sich möglichst viele an der Aktion beteiligen, damit Bäume und Obstliebhaberinnen und –liebhaber zusammenfinden.“

An der Aktion beteiligen sich unter anderem folgende Großschutzgebiete:

  • Naturpark Dahme-Heideseen
  • Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
  • Naturpark Schlaubetal
  • Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

Auf der Webseite www.gelbesband-brandenburg.de können ab sofort Obstbaumbesitzerinnen und -besitzer ihre Bäume oder Sträucher mit Obstsorte und Standort registrieren. Hier gibt es auch weiteres Infomaterial und die Kontaktdaten zu den Großschutzgebieten, über die die gelben Bänder bestellt werden können. Selbstpflückerinnen und Selbstpflücker können über die Webseite nach freien Obstbäumen in ihrer Umgebung suchen.

Das Ernteprojekt „Gelbes Band“ ist Teil der vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft initiierten bundesweiten Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung, die unter dem Titel „Deutschland rettet Lebensmittel!“ vom 29. September bis zum 6. Oktober stattfindet. In diesem Jahr sind Obst und Gemüse – passend zum internationalen Jahr für Obst und Gemüse – das Schwerpunkthema der Aktionswoche.

%d Bloggern gefällt das: