Statement der Polizeipräsidentin zum Einsatz in Rostock-Lichtenhagen

#Rostock (ots)

 

Bezugnehmend auf die Pressemitteilung Einsatz in Rostock-Lichtenhagen gibt die Polizeipräsidentin Anja Hamann folgendes Statement:

„Ich bin froh, dass die sofort eingeleiteten Maßnahmen und die Präsenz der Polizei vor Ort dazu geführt haben, den Tatverdächtigen wenig später festzustellen. Die detaillierten Zeugenaussagen haben ebenfalls dazu beigetragen.

Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Rostock hat die Ermittlungen aufgenommen, die gegenwärtig unter Einbeziehung der Staatsanwaltschaft Rostock und der Erziehungsberechtigten durchgeführt werden.

Ich bedaure diesen beschämenden Vorfall außerordentlich, auch wenn es sich hierbei um ein nicht strafmündiges Kind handelt. Mögliche Hintergründe der Tathandlung sind Bestandteil der weiteren Ermittlungen.“

%d Bloggern gefällt das: