Statement von Landrat Harald Altekrüger zur Schändung der Soldatengräber in Spremberg

Das Beschmieren russischer Soldatengräber auf dem Spremberger Ehrenfriedhof empfinde ich als unerträgliche Provokation Ewiggestriger, die offenbar nichts aus der Vergangenheit gelernt haben. Als Landrat verurteile ich diese Aktion auf das Schärfste. Die Schändung von Gräbern ist in jedem Fall ein Akt der Barbarei und der Umstand, dass dieser scheinbar aus gleichermaßen rechtsradikalen wie antisemitischen Motiven heraus vollzogen wurde, macht es umso schlimmer. In unserer Gesellschaft ist kein Platz für diese Feigheit und diesen Extremismus und ich begrüße es sehr, dass diese Tat parteiübergreifend konsequent verurteilt wurde.“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: