Stauende nicht bemerkt

BAB10/ Oranienburg – Am 12.09. gegen 16.05 Uhr fuhr ein 71-jähriger Mann aus der Uckermark mit seinem Pkw Ford zwischen der Anschlussstelle Oberkrämer und dem Autobahnkreuz Oranienburg in Richtung Prenzlau. Offenbar bemerkte er zu spät, dass der vorrausfahrende Verkehr zum Stillstand gekommen war und wich auf den rechten Fahrstreifen aus. Trotz des Ausweichmanövers verhinderte er ein Auffahren auf einen Pkw BMW eines 66-jährigen Berliner Fahrers nicht. Anschließend lenkte er wieder auf den linken Fahrstreifen, wo er auf einen Pkw Ford prallte, der von einer 34-jährigen Frau aus Berlin gesteuert wurde. Das Fahrzeug des 71-Jährigen war nach den Kollisionen nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zeitweise kam es zu einer Vollsperrung Richtungsfahrbahn.

%d Bloggern gefällt das: