Stolze Kuh wird Filmstar: Vom Agrarministerium geförderte Videoreihe stellt Brandenburgs Junge Landwirtschaft vor

Potsdam – Das Bündnis Junge Landwirtschaft stellt in filmischen Kurzportraits junge Brandenburger Landwirtinnen und Landwirte und ihre individuellen Wege zu einer nachhaltigen und tiergerechten Landwirtschaft vor. Die Produktion der fünfminütigen Videos förderte das Agrarministerium im Rahmen der „Aktion Lokale Agenda Brandenburg“ mit 5.000 Euro.

Sei es die „Stolze Kuh“ im Landkreis Barnim, artgerechte Rinderhaltung im Landkreis Teltow-Fläming, solidarische Landwirtschaft im Oderbruch, ein Moorhof mit Wasserbüffelhaltung im Rhinluch, eine Walnussmeisterei bei Neuruppin oder ein Ziegenhof im Spreewald – der gemeinsame Nenner dieser sechs Betriebe ist, mit neuen Ideen eine existenzsichernde und ökologische Landbewirtschaftung aufzubauen.

Die Videoreihe verfolgt das Ziel, anderen jungen Landwirtinnen und Landwirten sowie Neueinsteigenden und Interessierten Mut zu machen und aufzuzeigen, dass die Erzeugung von Lebensmitteln im Einklang mit der Natur auf ganz unterschiedliche Weise erfolgen kann. Die Nachfrage nach ökologisch erzeugten Nahrungsmitteln im Raum Berlin-Brandenburg ist aktuell größer als das Angebot. Neugründungen und Hofübernahmen durch junge Landwirte können als wichtige Stellschraube neben der Umstellung bestehender Betriebe auf Bio dazu beitragen, das Ziel von 20 Prozent ökologisch bewirtschafteter Flächen in Brandenburg bis 2024 zu erreichen und somit die Nachfrage nach regionalen Bio-Produkten besser zu decken.

Die Videos richten sich auch an die Verbraucherinnen und Verbraucher, denen ein direkter Bezug zu nachhaltig wirtschaftenden Betrieben in ihrer Nähe immer wichtiger wird. Dazu gehört neben aktiven Kaufentscheidungen im Lebensmitteleinzelhandel auch das Interesse für die Herkunft von Zutaten in der Außer-Haus-Verpflegung, wo der Bio-Anteil noch deutlich geringer ist.

Die Videoclips sind ab sofort auf der Videoplattform Vimeo abrufbar:

https://vimeopro.com/user121780213/nachhaltig-junglandwirtinnen-im-portrait

%d Bloggern gefällt das: