Strack-Zimmermann (FDP) zu Anschlag in Mali: Hintergründe müssen geklärt werden

Berlin (ots)

Die FDP-Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann sieht nach dem Attentat auf deutsche Soldaten in Mali Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer in der Pflicht.

Im Inforadio vom rbb sagte Strack-Zimmermann am Montag: „Wir erwarten, dass die Ministerin sich dazu artikuliert und werden deshalb auch morgen in Berlin zusammenkommen. […] Die Frage wird sein: Wie konnte es sein, dass ein Selbstmord-Attentäter so nah an unser Lager herankommen konnte? Hätte man es nicht besser aufklären können? […] Hätte eine Drohne die Situation klären, möglicherweise auch eingreifen können?“

Diese Fragen müssten geklärt werden, forderte Strack-Zimmermann. Der Einsatz selbst sei aber notwendig, so die FDP-Politikerin. In der Region, in der sich die Bundeswehr befinde, sei die Gefahr von Terroranschlägen hoch: „Dort ist hohe Migration. Und wenn wir eben auch sicher in Deutschland leben wollen, dann müssen wir – auch wenn das keine schöne Antwort ist – eben auch dort vor Ort sein.“

Das Interview zum Nachhören: https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/202106/28/580848.html

%d Bloggern gefällt das: