Strafanzeigen gegen berauschten Autofahrer

#Rathenow, Rudolf-Breitscheid-Straße – 

Dienstag, 10.11.2020, 10:50 Uhr – 

 

Wegen des Verdachtes des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, der Urkundenfälschung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wird sich ein 35-jähriger Autofahrer verantworten müssen. Polizisten hatten den Pkw des Mannes am Dienstagvormittag in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Rathenow kontrolliert. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief positiv, so dass der Fahrzeugführer, welcher auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, mit zur Blutprobe musste. Außerdem waren an dem bereits außer Betrieb gesetzten Volvo Kennzeichen befestigt, welche eigentlich an einen Pkw Ford gehörten. Die Kennzeichenschilder, die durch die zuständige Behörde zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben waren, wurden durch die Polizisten sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde dem nach der Blutentnahme wieder entlassenen Autofahrer untersagt.

%d Bloggern gefällt das: