Streifenwagen mit Gullideckel beschädigt

#Jülich (ots)

 

In der Nacht zu Samstag wurde ein Streifenwagen der Polizei in Jülich mutwillig beschädigt. Der oder die bislang unbekannten Täter nutzten einen Gullideckel, um eine Seitenscheibe an dem Einsatzfahrzeug einzuwerfen.

Beamte der Polizeiwache Jülich beabsichtigten gegen 00:40 Uhr eine Personengruppe zu kontrollieren, die sich an einer Parkbank im Bereich der Theodor-Körner-Straße aufhielten. Beim Erkennen der Polizisten lief eine männliche Person davon, weshalb die Beamten zu Fuß die Verfolgung aufnahmen und ihren Streifenwagen verschlossen zurück ließen. Als die Polizisten gegen 01:00 Uhr zu ihrem Wagen zurückkamen, mussten sie feststellen, dass in der Zwischenzeit eine Seitenscheibe eingeschlagen worden war. Ein Gullideckel war augenscheinlich in der Nähe aus dem Schacht gehoben und für die Sachbeschädigung benutzt worden. Laut Zeugenaussagen soll ein unbekannter Mann von dem Tatort davongelaufen sein, weitere Hinweise lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenfertigung noch nicht vor.

Der Streifenwagen musste abgeschleppt werden, eine Strafanzeige wurde gefertigt. Hinweise auf die Tat oder die Täter werden an die Leitstelle der Polizei unter Nummer 02421 949-6425 erbeten.

%d Bloggern gefällt das: