Streik bei der DB

Kurzer Überblick zum nachmittäglichen Verkehr während des Streiks bei der DB

Bereich Bus

Am Nachmittag war im gesamten Stadtgebiet ein erhöhtes Verkehrs- und Fahrgastaufkommen zu beobachten. Auf den Linien X33, M27, 120, 122, 124, 125, 128, 140, 156, 158, 162, 163, 171, 221, 255, 260, EV61 und EV63 entstanden Verspätungen zwischen 11 und maximal 33 Minuten. Trotz deutlich vollerer Fahrzeuge, konnten alle Fahrgäste befördert werden.

Bereich Straßenbahn

Am Nachmittag war im gesamten Netz ein erhöhtes Fahrgastaufkommen zu verzeichnen. Sehr stark frequentiert waren besonders die Linien M5, M6, M8 und M17. Hier konnten vereinzelt Fahrgäste aufgrund überfüllter Züge erst die nachfolgende Bahn nutzen. Durch den verlängerten Fahrgastwechsel in den Haltestellen entstanden Verspätungen von durchschnittlich 5 Minuten.

Bereich U-Bahn

Der Nachmittagsverkehr verlief ohne streikbedingte Abweichungen.

Auf der Linie U5 kamen im Zeitraum von 08:40 Uhr bis 19:50 Uhr zur Erhöhung der Beförderungskapazität zwei zusätzliche Züge zum Einsatz.

%d Bloggern gefällt das: