Werbeanzeigen

Streit im Straßenverkehr

Brandenburg an der Havel, Neustadt, Steinstraße / Kurstraße – Donnerstag, 20. Februar 2020, 10:50 Uhr –

Beim Überqueren der Kurstraße fiel einem 39-jährigen Fußgänger ein sich aus der Kurstraße nähender VW SUV auf, dessen Fahrer (61) wohl zu zügig an den Einmündungsbereich heranfuhr. Dadurch fühlte sich der Fußgänger offenbar persönlich gegängelt und stellte den Fahrer des VW zur Rede. Im Zuge dessen entstand zunächst eine verbale Auseinandersetzung, die der VW-Fahrer offenbar mit seinem Mobiltelefon dokumentierte. Daraus resultierend, dokumentierte auch der Fußgänger die Situation mit seinem Mobiltelefon, wodurch sich die Sache offenbar hochschaukelte. Der VW-Fahrer versuchte, nach Angaben des Fußgängers, ihm das Mobiltelefon zu entreißen und verletzte den Mann dabei an der Hand. Nun stellte sich der Fußgänger wohl vor das Fahrzeug, um dieses an der Weiterfahrt zu hindern und die Polizei zu verständigen. Daraufhin soll der VW-Fahrer mehrfach angefahren, und dabei gegen das Bein des 39-Jährigen gestoßen sein. Die Beamten konnten die Situation dann entschärfen und nahmen mehrere wechselseitige Strafanzeigen auf. Entsprechend gefertigte Videoszenen wurden gesichert und an die Kriminalpolizei übergeben.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: