Werbeanzeigen

Streit im Supermarkt eskaliert

#Kleinmachnow, Förster-Funke-Allee – Samstag, 28. März 2020, 20:20 Uhr – 

Am Samstagabend trafen zwei junge syrische Männer (19 und 21 Jahre), offenbar zufällig in einer Kleinmachnower Verkaufseinrichtung aufeinander und gerieten dort zunächst in einen Streit, der sich in weiterer Folge nach draußen verlagerte und eskalierte. Dort kam es dann zu Handgreiflichkeiten, in dessen Folge der 21-Jährige den 19-Jährigen dann schubste. Daraufhin fielen beiden auf den Boden. Im Anschluss holte der 21-Jährige dann ein Cuttermesser hervor und stach damit mehrmals gezielt in Richtung des auf dem Boden liegenden 19-Jährigen. Beim Versuch den Angriffen auszuweichen und wurde der 19-Jährige dann leicht am Oberkörper verletzt. Als der Angreifer dies erkannte soll er daraufhin von seinem Landmann abgelassen haben.

Rettungskräfte versorgten den Geschädigten später ambulant in einem nahgelegenen Krankenhaus. Der beschuldigte 21-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Ein Drogentest zeigte, dass er zuvor Cannabis konsumiert hat. Nachdem eine Blutprobe angeordnet und entnommen wurde, wurde der Mann auf Weisung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen einer gefährlichen Körperverletzung, gegen den 21-jährigen Mann.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: