Streit mit schwerwiegenden Folgen

#Berlin – Zwei Männer stritten sich gestern Nachmittag in Spandau. Gegen 15.10 Uhr wurden Polizeieinsatzkräfte zur Schönwalder Straße in Höhe des Koeltzeparks alarmiert, nachdem sich dort zwei Männer stritten. Am Ort trafen sie auf einen 47-Jährigen, der den Einsatzkräften angab, dass er mit einem Bekannten in Streit geriet und diesen dabei verletzt habe. Der verletzte 30-Jährige wies eine schwere Verletzung im Bereich des Halses auf und wurde von hinzugerufenen Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht, wo er sogleich operiert werden musste. Eine Lebensgefahr soll seitdem nicht mehr bestanden haben. Am Tatort fanden die Einsatzkräfte Scherben einer Glasflasche sowie eine kleine Schere und sicherten diese. Eine Atemalkoholmessung bei dem 47-Jährigen ergab einen Wert von ungefähr 1,6 Promille. Die Einsatzkräfte brachten ihn anschließend in ein Polizeigewahrsam, wo er dem zuständigen Kommissariat der Polizeidirektion 2 (West) überstellt wurde. Er muss sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten.

%d Bloggern gefällt das: