#Stücken – Betrugsmasche durch „falsche“ Polizeibeamte

#Stücken – Tatzeit: Mittwoch, 19.06.2019 – 

 Im Bereich des Polizeireviers Beelitz kam es am gestrigen späten Abend vermehrt zu anonymen Anrufen mit unterdrückter Telefonnummer, in denen sich Personen als Polizeibeamte aus Berlin ausgaben. Die Unbekannten äußerten als Grund für die Kontaktaufnahme, die Festnahme einer Person, bei dem eine Liste mit den Daten der Geschädigten aufgefunden wurde. Im weiteren Gesprächsverlauf wurden dann noch Fragen zum Besitz und der Aufbewahrung von  Wertgegenständen gestellt.

Da diese Vorgehensweise in der Vergangenheit wiederholt auftrat, rät die Polizei in diesem Zusammenhang:

            · Seien sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Polizeibeamte ausgeben und sich

                  nicht mit Namen vorstellen

· Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis

· Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf

            · Ruft jemand unter der Notrufnummer 110 an, können Sie sicher sein, hier ist ein

                 Trickbetrüger am Werk.

              · Informieren Sie sofort die Polizei (Notruf 110), wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

              · Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei, auch wenn kein Schaden entstanden ist.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: