Sturmtief Bernd zieht mit Starkregen über Bochum

#Bochum (ots)

Nachdem der heutige Dienstag für die Feuerwehr Bochum eher ruhig begann und die Stadt abgesehen von einzelnen Einsätzen von größeren Schäden durch das Sturmtief Bernd verschont blieb, spitzte sich die Lage am späten Nachmittag zu. Das Sturmtief zog mit massivem Starkregen gegen 18 Uhr über das Bochumer Stadtgebiet. Innerhalb weniger Stunden gingen in der Leitstelle der Feuerwehr Bochum über 300 unwetterbezogene Notrufe ein. Die Feuerwehr Bochum befindet sich seitdem im Vollalarm und arbeitet die Einsatzstellen nach Priorität Stück für Stück ab. Neben überfluteten und unterspülten Straßen sind im wesentlichen überflutete Keller und umgestürzte Bäume zu verzeichnen. Bisher konnten 140 Einsätze abgearbeitet werden.

Zur Unterstützung der Feuerwehr Hagen wurde bereits heute morgen ein Patiententransportzug der Feuerwehren Herne und Bochum nach Hagen entsandt. Aktuell macht sich der nächste Patiententransportzug zur Unterstützung auf den Weg nach Hagen.

Im Einsatz sind aktuell 250 Einsatzkräfte. Die Feuerwehr Bochum wird mit 36 Einsatzkräften vom THW Bochum unterstützt.

%d Bloggern gefällt das: