Substanz erwies sich als harmlos

#Strausberg – 

Eine verdächtige Postwurfsendung, in der sich eine weiße, pulverartige Substanz fand, sorgte am Morgen des 15.06.2020 für die Räumung eines Büros der Polizeiinspektion Märkisch-Oderland. Die Ermittlungen zur Klärung des Inhaltes oblagen in der Folge dem Landeskriminalamt Brandenburg. Letztlich stellte sich die enthaltene Substanz als Mehl und somit völlig harmlos heraus. Kriminalisten der Direktion Ost ermitteln nun, was es mit der Versendung auf sich hatte und wer sich da produzierte.

%d Bloggern gefällt das: