Täter nach Brandstiftung an Sportlerheim gefasst

#Lehnin – 

Samstag 07.11.2020, 18:14 Uhr – 

Ein 16-Jähriger setzte am Samstagabend augenscheinlich die Fassade eines Lehniner Sportlerheims in Brand. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Jugendliche durch Zeugen dabei beobachtet, wie er mit einem Brandbeschleuniger an der Fassade des Vereinsheims hantierte und diese in Brand steckte. Die Flammen griffen anschließend auf Teile des Gebäudes über, konnten aber durch die herbeigerufene Feuerwehr schnell gelöscht werden. Der jugendliche Tatverdächtige konnte in unmittelbarer Nähe durch Polizeibeamte gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Am Heim entstand Sachschaden, der derzeit auf mehrere tausend Euro geschätzt wird. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung. Die Umstände und Hintergründe der Tat sind Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen. Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der Maßnahmen in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

%d Bloggern gefällt das: