Werbeanzeigen

Täter nach mehreren Straftaten gestellt

#Zossen, Dabendorf, Brandenburger Straße, Machnower Chaussee – Samstag, 16.05.20, 17:00 Uhr –  17:30 Uhr – 

Eine Dabendorferin meldete kurz nach 17.00 Uhr, dass sie einen Mann beim Einkauf festgestellt hatte, welcher zwei verschiedene Schuhe trug, wobei einer davon aussah wie der von ihrem Ehemann. Nach Abschluss des Einkaufs kehrte sie schließlich in ihr Einfamilienhaus zurück und stellte fest, dass ein unbekannter in ihr Haus eingedrungen war, die Schuhe des Ehemanns entwendeten und den Hausschlüssel. Weiterhin war eine Schuppentür auf dem Grundstück beschädigt. Da die Geschädigte Bilder des Mannes gemacht hatte, schien sein schlechtes Gewissen zu wirken. Jedenfalls kehrte er zur Wohnanschrift zurück und tauschte die Schuhe zurück. Eine Absuche des Nahbereiches durch die eingesetzten Beamten hatte Erfolg. Gegen 17:30 meldete ein Zeuge eine männliche Person, welche sich unberechtigt Zutritt zu einem Objekt in der Machnower Chaussee verschaffte und Gegenstände entwendet habe. Er konnte den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Hier konnten die Beamten einen 33-jährigen obdachlosen Bulgaren feststellen. Dieser hatte sich aus dem Objekt ein T-Shirt und eine Hose genommen. Zudem führte er mehrere Gramm Betäubungsmittel bei sich. Der entwendete Schlüssel der aufmerksamen Melderin des Sachverhaltes wurde an der Person aufgefunden und der Eigentümerin übergeben. Es wurden insgesamt 6 Strafanzeigen gegen den Bulgaren aufgenommen. Die Taten räumte er weitestgehend ein und wurde nach seiner Anhörung und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: