Tätlicher Angriff auf ein Funkstreifenteam

#Berlin – In der vergangenen Nacht haben Unbekannte in Moabit eine Polizeioberkommissarin und einen Polizeikommissar mit Eiern beworfen. Die Streifenbesatzung war gegen halb eins zu einer Schlägerei in die Huttenstraße gerufen worden. Nachdem die beiden vergeblich nach dem Ort der Auseinandersetzung gesucht hatten, hielten sie sich noch kurz vor ihrem abgestellten Funkstreifenwagen auf. Eine unbekannt gebliebene Person warf nun, offensichtlich gezielt, ein rohes Ei auf sie. Das Ei, das die beiden nur knapp verfehlte, traf die Innenseite der geöffneten Beifahrertür und verschmutze diese und den Innenraum des Streifenwagens. Das Einsatzteam sprach daraufhin eine in der Nähe stehende Gruppe von drei Männern an, die ihnen verdächtig erschien. Eine Person ergriff sofort die Flucht in Richtung Rostocker Straße. Die sofortige Verfolgung blieb allerdings erfolglos. Bei ihrer Rückkehr zum Einsatzwagen waren auch die beiden weiteren Gruppenmitglieder verschwunden und ihr Streifenfahrzeug wies weitere Verschmutzungen durch Eierwürfe auf. Etwa 10 Minuten vor diesem Einsatz kam es schon zu Eierwürfen auf diese Polizeistreife. Zu dieser Zeit kontrollierte das Streifenteam ein Fahrzeug an der Beusselstraße Ecke Wittstocker Straße. Der Einsatzwagen musste für eine Innenraumreinigung getauscht werden. Die weiteren Ermittlungen führt das Kommissariat des Polizeiabschnitts 27.

%d Bloggern gefällt das: