Tätlicher Angriff auf Personengruppe nach Beleidigung – Frankfurter Polizei sucht Zeugen

#Frankfurt (ots)

 

(ro) In der Nacht von Samstag auf Sonntag (27. März 2022) wurde eine mehrköpfige Personengruppe in der Innenstadt durch mehrere Unbekannte tätlich angegriffen. Zuvor soll eines der Gruppenmitglieder aus der Tätergruppierung heraus mit einem homophoben Schimpfwort beleidigt worden sein. Die Frankfurter Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Gegen 05:50 Uhr wurde dem Polizeinotruf eine Auseinandersetzung im Kreuzungsbereich Große Friedberger Straße / Alte Gasse / Schäfergasse gemeldet. Die alarmierten Polizeistreifen fuhren umgehend vor Ort und trafen eine Personengruppe an, die zuvor auf dem Fußweg in Richtung Alte Gasse attackiert worden war. Eine körperliche Auseinandersetzung war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zugange. Gegenüber den Polizeistreifen gab ein 26-jähriges Gruppenmitglied an, aus einer fremden Gruppierung heraus unvermittelt homophob durch einen jungen Mann beleidigt worden zu sein. Auf eine verbale Entgegnung zur Unangemessenheit dieser Äußerung, soll der Unbekannte mit Faustschlägen reagiert haben. Auch die Begleiter des Angreifers, mehrere junge Männer jugendlichen und heranwachsenden Alters, sollen daraufhin die Gruppe der Geschädigten angegriffen haben. Ein 25-Jähriger soll dabei unter anderem mit einem Nothammer bedroht und eine 30-jährige Dragqueen mit einem unbekannten Gegenstand beworfen und am Kopf getroffen worden sein. Mit dem Nothammer soll der Aggressor anschließend noch die Scheibe eines nahegelegenen Geschäfts in der Großen Friedberger Straße eingeschlagen haben.

Bei den unbekannten Tätern soll es sich um fünf junge Männer im augenscheinlichen Alter von etwa 16 bis 20 Jahren gehandelt haben. Der Täter mit der initialen Beleidigung konnte genauer als etwa 175 cm groß und von normaler Statur, mit kurzen/dunklen Haaren, 5-Tage-Bart und einer Zahnlücke beschrieben werden. Er soll mit einer schwarzen Jogginghose und einem schwarzen Kapuzenpullover bekleidet gewesen sein. Einer seiner Mittäter soll zudem einen weißen Trainingsanzug getragen haben.

Trotz der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen entkamen die Unbekannten zunächst unerkannt. Die Frankfurter Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und/oder sonstige Hinweise zu den Flüchtigen geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069/755-10100 zu melden.

%d Bloggern gefällt das: