Tankstellenräuber festgenommen – Serie aufgeklärt

#Berlin – Zivilkräfte der Polizeidirektion 1 (Nord) nahmen gestern Abend einen bewaffneten, mutmaßlichen Serienräuber fest. Der 16-Jährige soll gegen 19.30 Uhr eine Tankstelle in der Roedernallee betreten und den 22-jährigen Angestellten mit einem Messer zur Herausgabe des Bargeldes aufgefordert haben. Als der Bedrohte dem nicht sofort nachkam, soll ihn der Jugendliche gepackt und zur Kasse gezerrt haben. Diese soll der Mitarbeiter nun geöffnet und der Tatverdächtige das Geld entnommen haben, mit welchem er zunächst flüchtete. Zivilfahnder nahmen ihn nur unweit der Tankstelle fest, nachdem er auf der Flucht einen Warnschuss in die Luft von einem Beamten ignoriert hatte. In der Wohnung des 16-Jährigen fanden die Einsatzkräfte Beweismittel zu weiteren ebenfalls mit Gewalt begangenen Raubtaten und beschlagnahmten diese. Der Festgenommene kam in einen Polizeigewahrsam. Eine richterliche Vorführung auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird aktuell geprüft. Die dienststellenübergreifenden umfangreichen Ermittlungen, welche auch den Bezug zu vorangegangenen Tankstellenüberfällen beinhalten, führt das Fachkommissariat in der Polizeidirektion 1 (Nord). Der 22-jährige Tankstellenangestellte blieb glücklicherweise unverletzt.

%d Bloggern gefällt das: