Taschendieb wiedererkannt und auf frischer Tat gestellt

#Schönefeld (LDS) (ots)

Samstagmorgen nahmen Zivilfahnder der Bundespolizei einen Taschendieb am Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld vorläufig fest.

Gegen 03:45 Uhr fiel den Beamten der bereits als Taschendieb polizeibekannte 29-jährige russische Staatsangehörige am Bahnhof ins Auge. Nach der Einfahrt einer S-Bahn lief der Mann den Zug ab, um potentielle Opfer auszuspähen. Anschließend nahm er zwei schlafenden Reisenden mehrere Dokumente, Bargeld und ein Smartphone weg.

Die Zivilfahnder gaben sich kurz darauf als Polizeibeamte zu erkennen und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Diebstahls gegen den 29-Jährigen ein. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten den Mann nach Entscheidung der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß.

Die Diebstahlsopfer erhielten die entwendeten Gegenstände noch vor Ort zurück.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: