Tatverdächtige ermittelt

#Berlin – In Zusammenhang mit einem am 26. November 2020 in Prenzlauer Berg begangenen Raubdelikt, zu dem die Ermittlerinnen und Ermittler der Polizeidirektion 1 (Nord) eine Tatverdächtige mit Bild gesucht haben, hat sich die 17-jährige Gesuchte bei der Polizei Berlin gemeldet. Sie konnte nach Feststellung ihrer Personalien wieder nach Hause gehen.

Erstmeldung vom 12. Januar 2022: Schwerer Raub in Wohnung – Die Polizei bittet um Mithilfe

 

Mit der Veröffentlichung eines Bildes bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Suche nach einer Tatverdächtigen, die am Abend des 26. November 2020 in Prenzlauer Berg ihre vier mutmaßlichen Mittäter in die Wohnung eines 27-Jährigen eingelassen haben soll. Dem Vernehmen nach hätten dann die vier eingelassenen Vermummten gegen 21.15 Uhr den Wohnungsinhaber mit einer Pistole bedroht, ihn zu Boden gebracht und dort seine Arme auf dem Rücken fesselt. Anschließend durchsuchten die Tatverdächtigen die Wohnung und entwenden ein Mobiltelefon, Geld sowie den Schlüssel des PKW des Überfallenen, mit dem sie dann auch den PKW stahlen.

Nachdem das Quintett die Wohnung verlassen hatte, konnte sich der noch immer Gefesselte selbständig befreien und über Nachbarn die Polizei alarmieren. Der Überfallene hatte die junge Frau, nach der hier gesucht wird, die sich ihm gegenüber als „Leonie“ ausgab, wenige Tage zuvor über soziale Medien kennengelernt. Im Rahmen des Kennenlernens übermittelte „Leonie“ ein „Selfie“, das hier zur Fahndung eingesetzt wird.

%d Bloggern gefällt das: