Tatverdächtiger nach versuchter Brandstiftung in Polizeigewahrsam

#Potsdam, Nördliche Innenstadt – 

Samstag, 28.11.2020, 10:00 Uhr – 

 

Mehrere Zeugen meldeten am Samstagvormittag der Polizei einen Mann, der im Bereich der Hans-Thoma-Straße umherläuft und versuchen soll, Sperrmüll in Brand zu setzen. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte der alkoholisierte, 36-Jährige im Bereich der Berliner Straße/ Holzmarktstraße festgestellt und in Polizeigewahrsam genommen werden. Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, soll der Mann versucht haben, eine Matratze anzuzünden. Zudem steht er im Verdacht, auf Höhe der Schiffbauergasse versucht zu haben, drei Elektroroller anzuzünden. Sachschäden entstanden nach derzeitigen Erkenntnissen nicht. Die Beamten nahmen den Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten noch eine betäubungsmittelähnliche Substanz, so dass auch diesbezüglich Anzeige aufgenommen wurde.

Die weiteren Ermittlungen führt nun die Kriminalpolizei.

%d Bloggern gefällt das: