Werbeanzeigen

Tatverdächtiger versucht mit Motorrad vor Polizist zu flüchten

Dahme/Mark, Dahme, Luckauer Chaussee – Donnerstag, 07.11.2019, 17:55 Uhr – 

Zwei Revierpolizisten, die gestern Abend im Bereich Dahme Streife fuhren, fiel auf der Luckauer Chaussee ein mit zwei Personen besetztes Motorrad auf, an dem keine Kennzeichentafel angebracht war. Die Beamten folgten dem Motorrad einige Meter, bis der Fahrer selbstständig auf einen Gehweg fuhr und dort stehen blieb. Ein Polizeibeamter stieg aus und begab sich zu dem Motorrad, um dieses und den Fahrer zu kontrollieren. Der 18-jährige Fahrer startete plötzlich den Motor und fuhr an, sodass der Polizeibeamte einige Meter neben dem Motorrad herlief und den Fahrer aufforderte stehen zu bleiben. Schließlich verlor der 18-Jährige die Kontrolle über das Zweirad und fiel seitlich um, sodass auch der Polizist zu Boden gerissen wurde, wo er sich leicht verletzte. Der Fahrer wies einen Alkoholwert von 1,48 Promille auf, hatte keine Fahrerlaubnis und stand zudem auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Das Motorrad war für den öffentlichen Straßenverkehr nicht zugelassen. Während der Durchsuchung des 18-jährigen Tatverdächtigen konnten die Beamten zu allem Überfluss auch noch geringe Mengen betäubungsmittelähnlicher Substanzen feststellen, die sichergestellt wurden. Es wurden mehrere Ermittlungsverfahren gegen den Tatverdächtigen eingeleitet. Der Beamte blieb weiterhin dienstfähig.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: