Telefonbetrüger scheitern

Am Mellensee – 

Donnerstag, 01.07.2021, 10:00 Uhr – 

Betrüger haben am Dienstagmorgen bei einem 72-jährigen Mann in der Gemeinde Am Mellensee angerufen. Eine unbekannte Person teilte dem Rentner mit, dass er 49.000 Euro im Lotto gewonnen habe. Bevor er Zugriff zu dem Geld bekomme, müsse er jedoch 1.000,- Gebühren in Form von Gutscheinkarten bezahlen. Der 72-Jährige erkannte die Betrugsmasche jedoch. Er reagierte genau richtig, legte einfach auf und verständigte die Polizei. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das Versprechen hoher Gewinne oder Geldsummen ist eine Masche, die Betrüger in vielfältiger Form nutzen. Um Zugriff auf das Geld oder den Sachgewinn zu erhalten, werden die Opfer zumeist aufgefordert, eine „Verwaltungsgebühr“ oder Ähnliches zu bezahlen. Die Opfer werden aufgefordert Gutscheinkarten zu erwerben und die individuellen Codes der Karten weiterzugeben. Durch diese haben die Betrüger dann Zugriff auf den Geldwert der Gutscheinkarte.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang:

–        Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen oder Geld angelegt haben, können Sie auch nichts gewonnen oder Gewinne erzielt haben.

–        Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern.

–        Geben Sie keine Gutscheincodes (telefonisch, per E-Mail oder in sonstiger Form) weiter.

–        Machen Sie keinerlei Zusagen an Telefon oder im Schriftverkehr.

–        Geben Sie niemals persönliche Daten weiter.

–        Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei, auch wenn kein Schaden entstanden ist.

%d Bloggern gefällt das: