Teltow-Fläming: Corona-Infektionsgeschehen, freie Impftermine im Impfzentrum Luckenwalde

18 Personen im Landkreis Teltow-Fläming sind aktuell mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Dabei handelt sich dabei überwiegend um Einzelfälle oder Familien, in denen man sich gegenseitig angesteckt hat. Zwei der Infizierten sind Reiserückkehrer*innen aus Hochinzidenz- bzw. Risikogebieten. Sechs Fälle sind wahrscheinlich auf eine Feier zurückzuführen. Betroffen sind derzeit eher jüngere Personen, der Altersdurchschnitt der Infizierten liegt bei rund 33 Jahren.

Eine Kita in Ludwigsfelde ist derzeit die einzige Gemeinschaftseinrichtung im Landkreis mit nachgewiesen COVID-19-Fällen. Betroffen sind zwei Geschwister, es sind derzeit keine Neuinfektionen bekannt. Die Kita-Gruppe befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Sozialdezernentin Kirsten Gurske: „Aktuell ist das Infektionsgeschehen im Landkreis zwar moderat, aber tendenziell steigen die Zahlen. Deshalb verfolgen wir die Entwicklung sehr aufmerksam, mahnen zur Vorsicht und werben für Impfungen. Momentan haben wir eine Inzidenz von 8,2 – zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres lag sie bei fast null. Wir müssen davon ausgehen, dass sich die Ausbreitung der Delta-Variante, die Urlaubszeit und das Infektionsgeschehen in den Nachbarländern auch bei uns niederschlagen. Nutzen Sie die von Kita und Schule gebotenen Möglichkeiten, um insbesondere nach längerer Abwesenheit Ihre Kinder zu testen. Damit schützen Sie Ihre und andere Familien!“

 

Ab dem 1. August 2021 übernimmt der Landkreis Teltow-Fläming in Zusammenarbeit mit dem DRK den Betrieb des Impfzentrums Luckenwalde. Dort sind ab 2. August 2021 und vorerst bis zum Ende der 32. Kalenderwoche auch Erstimpfungen ohne Termin möglich. Man kann sich montags bis samstags von 8 Uhr bis 16 Uhr unkompliziert und unangemeldet vor Ort melden und impfen lassen. Verabreicht wird das Vakzin von BionTech.

Landrätin Kornelia Wehlan: „Endlich haben wir genug Impfstoff! Deshalb bitte ich die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises eindringlich darum, diese Möglichkeit auch zu nutzen. Schützen Sie mit einer Impfung sich selbst und andere! Üben Sie Solidarität mit Ihren Mitmenschen und unterstützen Sie bitte auch Personen, die nicht mobil sind! Je höher die Impfquote ist, desto mehr größer wird die Immunität der Bevölkerung. Nur so können wir uns gegen das Virus und mögliche Varianten wappnen und dafür sorgen, dass unser Leben in normalen Bahnen verläuft.“

%d Bloggern gefällt das: