Teltow-Fläming: Kinderfreizeitbonus

Ab August gibt es zwischen Großbeeren und Dahme den Kinderfreizeitbonus für Familien. Auch im Landkreis Teltow-Fläming können Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien vom bundesweiten Kinderfreizeitbonus profitieren. Dabei handelt es sich um einen einmaligen Bonus in Höhe von 100 Euro je Kind, der individuell insbesondere für Ferien- und Freizeitaktivitäten eingesetzt werden kann. Ziel ist es, die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche abzumildern. Auf Sozialleistungen wird die Einmalzahlung nicht angerechnet.

Anspruchsberechtigte

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die im August 2021 Hilfe zum Lebensunterhalt (Sozialhilfe nach dem Dritten Kapitel SGB XII) oder Wohngeld erhalten, wird der Kinderfreizeitbonus von 100 Euro als Leistung nach dem Bundeskindergeldgesetz von der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit gewährt. Für Anspruchsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz wird der Kinderfreizeitbonus über den Landkreis Teltow-Fläming mit ausgezahlt. Bezieher*innen von Grundsicherung erhalten den Bonus automatisch.

Damit der Bonus jedem förderfähigem Kind im Landkreis Teltow-Fläming tatsächlich zugutekommt, schreibt er als Träger der Sozialhilfe diejenigen Familien an, in denen Minderjährige leben, die Hilfe zum Lebensunterhalt oder Wohngeld beziehen. Damit will er über die Möglichkeit der Beantragung des Kinderfreizeitbonus informieren.

Antragstellung

Familien, die bereits den Kinderzuschlag beziehen, erhalten den Kinderfreizeitbonus automatisch als Einmalzahlung im August durch die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit. Ein Antrag muss nicht gestellt werden. Familien, die ausschließlich Wohngeld oder Hilfe zum Lebensunterhalt erhalten, müssen einen Antrag bei der Familienkasse auf den Kinderfreizeitbonus stellen.

Informationen und Auskünfte

Hotline und Internetseite der Familienkasse

Für allgemeine Fragen rund um den Kinderfreizeitbonus steht den Beziehenden von Kinderzuschlag, Wohngeld oder Sozialhilfe ab 1. Juli 2021 zudem eine gebührenfreie Service-Hotline unter der Telefonnummer 0800 4 5555 43 zur Verfügung.

Weitere Informationen sowie den Antrag auf Kinderfreizeitbonus erhalten Sie auf der Internetseite der Familienkasse.

Ansprechpersonen in der Kreisverwaltung

Für Fragen zur Antragstellung stehen in der Kreisverwaltung die folgenden Fachleute zur Verfügung (Link anklicken):

Gesetzliche Grundlage

Am 11. Juni 2021 wurde vom Deutschen Bundestag das „Gesetz zur Änderung des Gesetzes über Finanzhilfen des Bundes zum Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder und zur Änderung weiterer Gesetze (Kitafinanzhilfenänderungsgesetz – KitaFinHÄndG)“ beschlossen. Damit wurde neben der bis 31. Dezember 2023 befristeten Übernahme der Aufwendungen für Lernförderung ohne gesonderten Antrag auch die Auszahlung eines „Kinderfreizeitbonus“ festgelegt.

%d Bloggern gefällt das: