Teltow-Fläming: rot- und Stollenprüfung – 11. Dezember 2019, Kreishaus Luckenwalde: Öffentliche Leistungsschau des Bäcker- und Konditorenhandwerks

Am 11. Dezember 2019 in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr findet im Foyer der Kreisverwaltung die  Brot- und Stollenprüfung der  Bäcker– und Konditoreninnung Teltow-Fläming statt. Jedermann ist herzlich eingeladen dabei zu sein, wenn die Handwerker*innen ihr Können unter Beweis stellen.

Die Innung als Organisator steht mit dem Obermeister Heiko Paul für Fragen zur Verfügung und bietet gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Teltow-Fläming, der IKK BB und der Mühle Steinmeyer ein buntes Programm für Kita-Kinder. Die Veranstaltung wird im Beisein der Landrätin Kornelia Wehlan eröffnet. Die Kreisverwaltung freut sich, mit zwei fachkundigen Mitarbeitern des Sachgebietes Lebensmittelüberwachung die Beisitzer für die Prüfung stellen zu dürfen.

Freiwillige Selbstkontrolle mit Tradition

Die jährlich bundesweit stattfindende Brot- und Stollenprüfung ist die traditionelle „freiwillige Selbstkontrolle“ aller Innungsbetriebe. Auch Bäckereien, die nicht Innungsmitglieder sind, können sich der Prüfung unterziehen. Die Brotprüfungen waren zu DDR-Zeiten hierzulande in jedem Quartal vorgeschrieben, heute ist die Teilnahme freiwillig. Geprüft werden neben den Stollen ausschließlich Natursauerteigbrote.

In den vergangenen sechs Jahren fand die Prüfung in der Jüterboger Filiale der Mittelbrandenburgischen Sparkasse statt, nun das erste Mal im Kreishaus. Dass die Prüfung im öffentlichen Raum stattfindet, ist eine gute Gelegenheit um den Kunden zu zeigen, dass es noch viele handwerklich arbeitende Bäckereien gibt und dass Brot nicht im Supermarkt gekauft werden muss.

 

Nicht nur Geruch und Geschmack sind wichtig

Neben dem Geruch und Geschmack spielen beim Brot auch andere Parameter wie die Elastizität und das Aussehen von Krume und Kruste bei der Begutachtung eine wichtige Rolle. Schon an der Färbung kann der Fachmann erkennen, ob sich das Verhältnis der eingesetzten Mehle im zulässigen Rahmen bewegt. Die Konsistenz der Krume wiederum gibt Aufschluss über die Menge der verwendeten Zusatzstoffe oder ob der Bäcker  auf deren Einsatz verzichtet hat.

Für jedes Brot und für jeden Stollen gibt es nach der Prüfung ein Zertifikat. Die Bäcker können dieses in ihrem Geschäft aushängen und so ihre Kunden von der Qualität ihrer Arbeit überzeugen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: