Teltow hisst erstmals die Regenbogenfahne

Internationaler Gedenktag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie 2021

Am 17. Mai 1990 strich die WHO Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten (erst 2018 wurde Transsexualität gestrichen). In Erinnerung an dieses Ereignis findet jährlich am 17. Mai der International Day Against Homophobia, Biphobia, Interphobia and Transphobia, kurz IDAHOBIT, statt.

70 Länder weltweit verfolgen gleichgeschlechtliche Liebe – und das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben des eigenen Geschlechts und der sexuellen Orientierung wird in vielen Ländern vielen Menschen immer noch mit Gewalt abgesprochen.

Weltweit demonstrieren Menschen an diesem Tag dagegen und rufen mit Aktionen zu Respekt und Toleranz und gegen Homo-, Bi-, Trans- und Interfeindlichkeit auf.

Auch die Stadt Teltow hat erstmalig die Regenbogenfahne am Rathaus gehisst und setzt damit ein sichtbares Zeichen gegen Diskriminierung und Gewalt, für Akzeptanz und die rechtliche Gleichstellung geschlechtlicher und sexueller Identitäten.

%d Bloggern gefällt das: