Teltower Feuerwehrleute helfen im Hochwasser-Katastrophengebiet

Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis fahren gemeinsam nach Ahrweiler in Rheinland-Pfalz

Mit zwei Einsatzkräften und drei Fahrzeugen beteiligt sich die Teltower Feuerwehr an den Hilfsaktionen im Katastrophengebiet rund um das rheinland-pfälzische Ahrweiler. Die Teltower sind dabei Teil einer Einsatztruppe des Landkreises Potsdam-Mittelmark, bestehend aus 110 Frauen und Männern. Sie brechen am Mittwoch, dem 21. Juli 2021, um 18 Uhr von Beelitz-Heilstätten aus in die vom Hochwasser betroffene Region auf. Geplant ist der Katastropheneinsatz für eine Zeitspanne von 48 Stunden.

Aus der Region sind außer den Teltower Kameradinnen und Kameraden auch noch zwei Einsatzkräfte aus Kleinmachnow und zwei aus Stahnsdorf-Schenkenhorst mit dabei. Diese sechs Helferinnen und Helfer sind auch Bestandteil der Brandschutzeinheit des Landkreises.

Die Teltower Einsatzkräfte werden gemeinsam mit Helferinnen und Helfern vor Ort die Stabilisierung der Infrastruktur vorantreiben. Sie werden außerdem zur Lageerkundung eingesetzt. Entsprechendes Material und Equipment wird in das Krisengebiet transportiert. Die Feuerwehr Teltow stellt dafür ein Motorrad, ein Quad und einen geländegängigen Kommandowagen. Außerdem wird der mobile Stromerzeuger aus Teltow für die Stromversorgung vor Ort eingesetzt.

%d Bloggern gefällt das: