Teure Rechnung

#Neuruppin – Eine 26-jährige Neuruppinerin hatte sich am 18.06. gegen 22.30 Uhr aus ihrer Wohnung in der Präsidentenstraße ausgesperrt. Mit ihrem Smartphone suchte sie im Internet nach einem Schlüsseldienst und gelangte letztlich an eine Berliner Firma. Ein Mitarbeiter kam vor Ort und hatte kurz nach Mitternacht die Wohnungstür geöffnet. Danach stellte der Mann eine Rechnung über 1.000 Euro aus. Über die Höhe der Summe wunderte sich die Frau, der Mitarbeiter erklärte ihr jedoch, dass sie die Summe von der Versicherung der Frau übernommen werden würde. Die junge Frau entschloss sich dennoch zur Strafanzeige wegen versuchten Betruges und meldete sich gestern Abend in der Polizeiinspektion.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: