THW Bayern: Transport von Feldbetten aus bayerischem Logistiklager

#München (ots)

 

Die Transportkomponente aus dem THW Ortsverband München-Land überführte 1.000 Feldbetten als Übernachtungsmöglichkeit von Einsatzkräften in den Schadensgebieten. Die Einsatzkräfte sind in der Regel für mehrere Tage vor Ort in den Schadensgebieten und werden dann durch andere Kräfte abgelöst.

In Bayern hält das THW derzeit an noch zwei Standorten zusätzliche Ausstattung für den Bevölkerungsschutz, insbes. zur vorübergehenden Unterbringung von Personen, bereit. Derzeit befindet sich ein neues, leistungsfähigeres THW-Logistikzentrum im Raum Aschaffenburg im Aufbau. Die Einrichtung weiterer leistungsfähiger Logistikzentren erfolgt aufgrund der Erfahrungen der Corona-Krise. Hier stellte und stellt das THW immer noch das Rückgrat der bayerischen Zentrallogistik. In Zukunft ist vorgesehen, dass in diesen Logistikzentren Schutzausstattung für die Bevölkerung, Zelte und Decken für Notunterkünfte sowie verschiedenes Material für Einsätze zur Krisenvorsorge und -bewältigung bevorratet wird. Eine schnelle und effiziente Verteilung kann durch die THW-Logistik in Bayern und ganz Deutschland umgesetzt werden.

Das THW aus Bayern ist weiter mit insgesamt 160 Helferinnen und Helfern seit neun Tagen für die Bewältigung der Unwetterfolgen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz im Einsatz.

%d Bloggern gefällt das: