Tödlicher Unfall – Beim Überqueren der Gleise von Straßenbahn erfasst

#Berlin – Ein junger Mann wurde gestern Nachmittag in Hellersdorf von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen war der 19-Jährige gegen 15.30 Uhr zu Fuß auf der Risaer Straße unterwegs. An der Kreuzung Risaer Straße/Nossener Straße überquerte er die Risaer Straße in Richtung Mark-Twain-Straße. Dabei soll er nicht auf die für ihn geltende rote Fußgängerampel geachtet haben und wurde von dem von links kommenden Triebwagen der Tram M60 erfasst und tödlich verletzt. Der 38-jährige Triebwagenfahrer erlitt einen Schock, sodass alarmierte Rettungskräfte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus brachten. Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme blieb die Kreuzung bis gegen 19.40 Uhr gesperrt. Das zuständige Verkehrsunfallkommando der Polizeidirektion 3 (Ost) übernahm die weitere Bearbeitung, zu der auch ein Unfallgutachter bestellt wurde.

%d Bloggern gefällt das: