Tödlicher Unfall mit Linienbus am Bahnhof Rehbrücke

Am heutigen Freitag, den 27. November 2020, gegen 10.54 Uhr kollidierte am Bahnhof Rehbrücke an der Wendeschleife aus bislang ungeklärter Ursache eine Radfahrerin mit einem Bus der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH.

Bei dem Unfall wurden die Radfahrerin schwerstverletzt. Während der Bergungsmaßnahmen durch Feuerwehr, Rettungsdienst und Mitarbeiter der ViP wurde der Bereich gesperrt. Im Verlaufe des Tages erhielten wir die traurige Nachricht, dass die Radfahrerin ihren Verletzungen erlegen ist.

Die Geschäftsführung der ViP, Uwe Loeschmann und Claudia Wiest, zeigte sich bestürzt von dem tragischen Ereignis und drückt ihr tiefes Mitgefühl mit den Angehörigen aus.

Der Busfahrer der ViP steht unter Schock und befindet sich derzeit in psychologischer und ärztlicher Betreuung.

Der genaue Unfallhergang wird nun durch die Staatsanwaltschaft Potsdam ermittelt.

%d Bloggern gefällt das: