Tödlicher Verkehrsunfall auf der BAB 20

AVPR Altentreptow (ots)

 

Am 03.12.2021 ereignete sich gegen 02:00 Uhr auf der BAB 20, zwischen
der AS Strasburg und der AS Friedland,auf der Richtungsfahrbahn 
Lübeck,ein schwerer Verkehrsunfall. Nach ersten polizeilichen 
Erkenntnissen befuhr ein PKW BMW, besetzt mit zwei Personen die BAB 
20 in Richtung Lübeck. Aus noch unbekannter Ursache kam der 26- 
jährige Fahrer mit dem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und 
kollidierte mit der Leitplanke. Anschließend kam der PKW nach rechts 
von der Fahrbahn ab, fuhr über die Bankette und überschlug sich 
mehrmals und kam anschließend auf dem Dach zum Liegen. Die 26-jährige
Beifahrerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlag noch an der
Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der Fahrer erlitt leichte 
Verletzungen, eine medizinische Weiterbehandlung erfolgte im Klinikum
Neubrandenburg. Im Unfallfahrzeug befanden sich zwei unverletzte 
Bullterrier die von der angeforderten Tierrettung Anklam übernommen 
wurden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Insgesamt
entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro. Die BAB 20 ist seit 
02:00 Uhr in Fahrtrichtung Lübeck voll gesperrt, eine Aufhebung der 
Vollsperrung wird gegen 05:30 Uhr erfolgen. Alle Beteiligten des 
Verkehrsunfalles haben die deutsche Staatsbürgerschaft und sind nicht
wohnhaft in Mecklenburg-Vorpommern. Durch die Staatsanwaltschaft 
wurde ein Gutachter der DEKRA zur Erforschung des Unfallhergangs 
beauftragt. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache übernimmt die
Kriminalpolizei.
%d Bloggern gefällt das: